Carré Voltaire

Der Gebäude-Komplex mit 127 Wohn- und einer Geschäftseinheit sowie einer Tiefgarage mit 88 Doppelparker-Einrichtungen wurde in 4-5 m Abstand zu einem U-Bahntunnel gebaut. Tunneldecke und Bauwerksgründung befinden sich unterhalb des Grundwasserspiegels, etwa auf gleicher Höhe. Der U-Bahntunnel wird von den Linien U1 und U4 befahren. Im Tunnel verlaufen vier Gleise mit Kurven und Weichen in verschiedenen Höhenlagen. Für den Wohngebäudekomplex waren Maßnahmen zur Minderung der Schwingungs- und Sekundärluftschallimmissionen erforderlich, um den hohen Komfortansprüchen gerecht zu werden.

Ort 
Berlin
Auftraggeber/Bauherr 
Diamona & Harnisch Berlin Development GmbH & Co. KU136 KG
Zeitraum 
2016 - 2018
Leistungen 
  • Schwingungsmessungen auf dem Baugrund für eine erste Prognose der Schwingungs- und Sekundärluftschallimmissionen aus dem U-Bahnverkehr, ausgehend von empirischen Übertragungsfunktionen vom Baugrund auf Geschossdecken
  • detaillierte Prognose der Schwingungs- und Sekundärluftschallimmissionen mittels Finite-Element-Modellen verschiedener Bauteile des Komplexes
  • Bestimmung der Parameter für eine elastisch gelagerte Gründung zur Minderung der Schwingungsimmissionen
  • Unterstützung und Prüfung der Detailplanung
  • Beratung bei der Detailplanung und bei Änderungen der Tragwerksplanung
  • Überwachung des Einbaus der Elastomermatten