Haltestelle Waidmarkt

Die Nord-Süd-Stadtbahn ist ein Erweiterungsprojekt der Kölner Stadtbahn, das den Innenstadttunnel unterhalb der Altstadt mit dem Gebiet am Rheinufer verbindet.

Die erste Baustufe umfasste die rund vier Kilometer lange Tunnelstrecke unter der Kölner Altstadt. Die Tunnel unterqueren die Bebauung der Altstadt von der Haltestelle „Alter Markt“ über die Haltestelle „Heumarkt“ bis zum Gleiswechselbauwerk „Waidmarkt“ in einer Tiefe von 28 Metern.

Am 3. März 2009 stürzte das Historische Stadtarchiv der Stadt Köln ein.  Am 17. Juni 2009 wurde die Ingenieurgemeinschaft GuD/ILF mit der Bauoberleitung und der Bauüberwachung für die Baustelle „Waidmarkt“ von der KVB beauftragt.

Ort 
Nord-Süd-Stadtbahn, Köln
Auftraggeber/Bauherr 
Kölner Verkehrsbetriebe AG
Zeitraum 
2009 - 2016
Leistungen 
  • Bauüberwachung der Spezialtiefbau und Rohbauarbeiten für das Gleiswechselbauwerk gemäß HOAI, § 57
  • Bauoberleitung bis zum Ende der Rohbauarbeiten gemäß HOAI, § 55 Nr. 8 Bauoberleitung