Kunstcampus

Auf dem Gelände des ehemaligen Hamburger und Lehrter Güterbahnhofs in Berlin-Mitte wurde nach Rückbau von Bestandsgebäuden der Neubau der unterkellerten Wohnanlage „KunstCampus“ errichtet. Bei Baugrunduntersuchungen wurde eine Verunreinigung des Grundwassers durch leichtflüchtige Kohlenwasserstoffe (LCKW) festgestellt.

Durch umfangreiche Boden- und Grundwasseruntersuchungen konnte die Kontamination räumlich eingegrenzt und deren Quelle durch Bodenaushub im Waben- bzw. Großlochbohrverfahren entfernt werden. Anschließend wurde eine zweijährige hydraulische Grundwassersanierung durchgeführt. Besondere Herausforderungen bei den Sanierungsmaßnahmen stellten eine Torfschicht mit stark wechselnder Mächtigkeit und sehr hohe Konzentrationen an LCKW, Methan und Ammonium im Grundwasser dar, weshalb eine komplexe Anlagentechnologie zur Aufbereitung des Grundwassers und der Abluft zum Einsatz kam.

Ort 
Berlin
Auftraggeber 
Groth u. -invest Achte GmbH & Co. KG / CA Immo Deutschland GmbH
Zeitraum 
seit 2013
Leistungen 
  • Detail- und Sanierungsuntersuchung
  • Erstellen eines Schadstofftransport- und Grundwasserströmungsmodells mit FEFLOW
  • Planung der Sanierung des Schadens nach HOAI Lph. 1-7, Aufstellen eines Sanierungsplans nach BBodSchV
  • fachtechnische Begleitung der Sanierung (Bauoberleitung / Sanierungscontrolling)
  • Schwingungsmessung und –prognose
  • Nachsorgekonzept/ Grundwassermonitoring
Relevante Kompetenzbereiche