SONY-Center Potsdamer Platz

Für den Neubau des SONY-Centers am Potsdamer Platz wurde der Baugrund der 27.000 m² großen Grundfläche mittels zahlreicher Aufschlussbohrungen und Sondierungsarbeiten erkundet. Für die Herstellung der Baugrube waren sowohl ein beträchtlicher Bodenaushub als auch erhebliche Grundwasserabsenkungen nötig (bis zu 13 m unter Grundwasserspiegel). Die Baugrube wurde als Trogbaugrube mit Stahlbetonschlitzwänden (im Schlitz eingestellte Spundwände aus bis zu drei Ankerlagen) und Weichgelsohle hergestellt. Die Gründung des Hochhauses erfolgte schließlich als kombinierte Pfahl-Plattenkonstruktion.

Ort 
Berlin
Auftraggeber 
BE-ST Bellevuestrasse Development GmbH & Co. KG First Real Estate KG , vertreten durch Tishman Speyer Properties
Zeitraum 
1992-1999
Leistungen 
  • Ausschreibung und Überwachung der geotechnischen Felduntersuchungen
  • Geotechnische Laboruntersuchungen
  • Baugrundgutachten und Gründungsberatung
  • Altlastenuntersuchung von Boden und Grundwasser
  • Entsorgungskonzept (u.a. für Teerölschäden)
  • Wasserrechtsgutachten
  • Hydrogeologisches Fachgutachten
  • Objektplanung der Baugrube mit Erstellung einer funktionalen Ausschreibung
  • Geotechnische Beratung sowie Fachbauleitung im Auftrag des Bauherren
  • Überwachung der Dekontaminationsarbeiten während der Baugrubenherstellung
  • Untersuchung von Erschütterungen aus Bahn- und Straßenverkehr