WISTA, Wissenschaftsstandort

Auf dem Grundstück Ernst-Augustin-Straße/Ecke Franz-Ehrlich-Straße in Berlin–Adlershof wurde nach dem kompletten Rückbau bestehender Gebäude, einschließlich vorlaufender Dekontamination, ein Ensemble aus drei unterkellerten, sechsgeschossigen Bürogebäuden errichtet. GuD plante und begleitete die gesamten Maßnahmen, um den Standort für den Neubaukomplex vorzubereiten.

Die Baufeldfreimachung erforderte den Rückbau von insgesamt vier Gebäuden in Stahlbeton- und Mauerwerksbauweise, mit teilweise schadstoffhaltiger Bausubstanz. Ebenfalls zu entfernen waren Oberflächenbefestigung (Asphalt, Beton) und sämtliche Erschließungsmedien auf dem Grundstück (inkl. Fernwärme). Das Baufeld war auf Kampfmittel und Bodenkontaminationen zu untersuchen und zu beräumen.

Die Nutzung wissenschaftlicher Einrichtungen mit hochsensiblen Anlagen und Geräten in den nur wenige Meter entfernten Nachbargebäuden durfte während der Bauarbeiten nicht beeinträchtigt werden. Daher erfolgte der Gebäuderückbau überwiegend als krangeführte Demontage. Alle Rückbauarbeiten wurden durch kontinuierliche Schwingungsüberwachungen begleitet.

Ort 
Berlin-Adlershof
Auftraggeber/Bauherr 
Land Berlin vertreten durch die WISTA Management GmbH
Zeitraum 
2009 bis 2011
Leistungen 
  • Altlastenuntersuchung nach BBodSchG/BBodSchV
  • Abfalltechnische Bodenuntersuchung nach LAGA
  • Untersuchung schadstoffhaltiger Gebäudesubstanz, Erstellen Schadstoffkataster
  • Objektplanung nach HOAI § 42, Lph. 1-9 für den kompletten Rückbau der Gebäude einschließlich vorlaufender Dekontamination
  • Fachtechnische Begleitung und Überwachung der Rückbaumaßnahme
  • Arbeitsschutzkonzepte
  • Tragwerksplanung nach HOAI § 49 für den Rückbau des 6-geschossigen Gebäudes (Abrissstatik)
  • Entwicklung eines erschütterungstechnischen Messkonzeptes unter Einbeziehung der Nachbarn
  • Messtechnische Erschütterungsüberwachung der Baumaßnahme
  • Beweissicherung der umliegenden Gebäude
  • SiGe-Planung nach Baustellenverordnung